4:0-Heimsieg für die 2. Frauen

2014-10-19-HSV2-Paloma-5

Gegen den USC Paloma konnten unsere 2. Frauen am Sonntag einen verdienten 4:0-Heimsieg feiern. Unser Gegner hatte mit argen Personalsorgen zu kämpfen und konnte genau 11 Spielerinnen aufbieten. Es blieb also keinerlei Wechseloption. Umbauen musste sein Team auch Kay-Ole Schöenmann. Aufgrund der ungewohnt angespannten Personallage bei den 1. Frauen, stießen Luisa Driver und Daniela Marth zum Regionalligateam. Yara Lina Kappes kämpfte mit einer Erkrankung und wurde geschont. Anna Will konnte sich zwar wieder ohne Gehhilfen fortbewegen, doch ein Einsatz stand noch nicht zur Debatte. Nach monatelanger verletzungsbedingter Pause endlich wieder im Training und heute eine gute halbe Stunde im Spiel: Michelle “Mimi” Porsch. Und so startete das Team: Ohm Molter (58. Porsch) – Schlemmer – Lüdemann – Gemsa Grimme – … komplette Meldung

Die B-Mädchen unterliegen Turbine Potsdam 0:8

2014-10-18-HSVB-Potsdam-29

Die B-Mädchen von Jasko Mahmutovic mussten sich am Samstag dem 1. FFC Turbine Potsdam klar mit 0:8 geschlagen geben. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit das überlegene Team und ließen nicht einen Torschuss des HSV aus dem Spiel heraus zu. Einzig Selinas Freistoß aus gut 25 Metern Entfernung strahlte etwas Gefahr aus, ging aber klar rechts am Tor vorbei. Im 2. Durchgang stand Philine, die ebenso wie Alena aushalf, vor einer Möglichkeit, doch war Marie, die Torhüterin der Gäste, vor ihr am Ball und vereitelte so die Gelegenheit. Bei Potsdam waren Katja und Aline die überragenden Spielerinnen. Zu keiner Zeit waren diese unter Kontrolle zu bringen. Beide waren für 6 der 8 Tore direkt verantwortlich. Die weiteren Treffer erzielten Isabella … komplette Meldung

B-Mädchen unterliegen Meppen 7:0

Logo-HSVB1-1415

Am Wochenende unterlagen unsere B-Mädchen dem SV Meppen deutlich. Zu Beginn spielte das Team von Jasko Mahmutovic mit Emilia, Lukne, Anna-Katharina, Anna-Lena, Maya, Manja, Selina, Janine, Irina, Sylvana und Emma. Trotz zweier Torchancen für den HSV schoss der SV Meppen in der 8. Minute den Führungstreffer. In der 15. min folgte das 2:0. Beim HSV kamen später Nele für Janine und Wiona kommt für Irina (65. Min.). Durch krankheits- und urlaubsbedingtes Fehlen musste Mahmutovic die Mannschaft in einer neuen Formation aufstellen. Koordinatorin Lenhard dazu: “Dabei gab es für alle Beteiligten kaum Möglichkeiten mal durchzuatmen, jeder musste den Anderen unterstützen, was sehr viel Kraft kostete. Nach dem Spiel waren alle etwas geknickt, aber bis wir in Hamburg um 20:30 Uhr ankamen, … komplette Meldung

7er-Frauen rücken auf Platz 2 vor

Logo-HSV7er-1415

Unsere 7er-Frauen haben am Sonntag in Ahrensburg 1:6 gewonnen. Nachdem es zunächst auf beiden Seiten etwas unsortiert begann, haben die HSV-Spielerinnen dann nach ca. 10 Minuten zu ihrem Spiel gefunden und sich zahlreiche gute Torchancen erarbeitet. Folgerichtig fielen dann auch die Tore für den HSV. Ahrensburg war eigentlich über die gesamte unterlegen und unsere Torfrau quasi beschäftigungslos. Aufgrund der vielen Torchancen war sogar ein höherer Sieg möglich. Das Gegentor fiel nach einem Konter von Ahrensburg, der durch eine Unachtsamkeit in der HSV-Abwehr begünstigt wurde. Der HSV spielte mit Gruf, Lassen, Gencol, Saladin, Staade, Hein, Rosbander, Kramp und Scheller-Fisahn. Für unser Team trafen heute Rosbander (1:0), Lassen (2:0, 3:0, 4:0, 6:1) und Staade (5:0). Durch diesen Sieg rückt unser Team auch … komplette Meldung

Auswärtssieg für unsere 2. Frauen

2014-10-12-Sternschanze-HSV2-10

Den 2. Frauen von Kay-Ole Schönemann ist am Sonntag ein 0:3-Sieg beim SC Sternschanze gelungen. Und dieser Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Über nahezu die gesamte Spielzeit hatten die 2. Frauen das Spiel im Griff. Die Szenen für Sternschanze, in denen Jasmin Ohm eingreifen musste, blieben überschaubar. Der HSV dagegen hatte zwei Pfostentreffer und einen (doppelten – der Ball tanzte auf ihr) Lattentreffer zu beklagen. Allerdings sind damit auch schon nahezu alle Torszenen genannt, denn viel spielte sich im Mittelfeld ab. Der HSV startete mit Ohm im Tor, sowie Kappes, Lüdemann, Apitz, Gemsa, Grimme, Falter, Paschke, Bischoff, Minta, Holst. Kurz vor der Pause ersetzte Marth Apitz, im 2. Durchgang kamen Rodrigues und Molter für Paschke und Grimme. Die … komplette Meldung