Sichtung am 21. Mai – Sei dabei!

Sichtung

Du hast Spaß am kicken und möchtest zu einer der erfolgreichsten Mädchenabteilungen in Hamburg zählen? Dann bist du beim HSV genau richtig. Die Mannschaften des HSV sind sehr leistungsorientiert und werden regelmäßig Hamburger Meister in den unterschiedlichen Jahrgängen. Des Weiteren stellen wir zahlreiche Mädchen für die Hamburger Auswahl. Es lohnt sich also vorbei zu schauen und uns von deinem Talent zu überzeugen. Am 21. Mai veranstalten wir eine Sichtung für alle Mädchen der Jahrgänge 1999 und jünger. Von 16.00 bis 19.30 Uhr können interessierte Spielerinnen den Trainern der HSV-Mädchenmannschaften zeigen, was sie bereits am Ball können und sich für eines unserer Teams qualifizieren. In diesen unteren Jahrgängen bekommen die Mädchen nicht nur eine gute Grundlagenausbildung im Bereich Fußball vermittelt, sondern … komplette Meldung

Doppelter Einsatz für die C-Mädchen

2015-03-28-Hummelsbuettel-HSVC1

Am Wochenende standen für unsere C-Juniorinnen gleich zwei Spiele in der Jungenstaffel an. Am Samstag waren sie zunächst zu Gast in Hummelsbüttel. Mit Finja S. und Cindy standen gleich zwei Torfrauen zur Verfügung, außerdem spielten Aryanna, Olivia, Lena, Markella, Lucy, Julia K., Nele, Emily, Lea B., Karina, Luna, Rieke-Marie und Julia W. Die Spielerinnen zeigten mal wieder, dass sie den Jungen in Spielaufbau und auch technisch überlegen waren, doch wie so oft, wollte der Abschluss einfach nicht klappen. Stattdessen ging der Gastgeber bereits in der 3. Minute 1:0 in Führung, während gute Torschüsse von Lea B. oder auch von Markella nach einer Ecke in den Händen des Torwarts landeten. Eine kleine Unstimmigkeit bei einem Rückpass reichte, um den Gastgebern sogar … komplette Meldung

U16-Länderpokal: Hamburg unterliegt Hessen

2015-03-29-HFVU16-Hessen-101

Der 3. Spieltag des Länderpokals der U16-Auswahlteams brachte dem HFV eine 1:2-Niederlage gegen Hessen ein. Dabei war der HFV in der ersten Viertelstunde das leicht bessere Team. Drei Chancen durch Antonia und Melena blieben jedoch ungenutzt. Dann kam Hessen besser in die Partie und seinerseits zu guten Gelegenheiten. Larissa hielt jedoch erneut gut, sodass es mit 0:0 in die Halbzeit ging. Nach Wiederanpfiff war Hessen dann das bessere Team und kam zur schnellen Führung. Beim HFV monierte man eine Abseitsstellung. Unstrittig war dann der 2. Gegentreffer. Lea Gammelin fasste dann Mut und zog ab. Leider verletzte sich Lea dann bei einem Pressschlag und musste ersetzt werden. In der Schlussphase konnte der HFV keine große Chance mehr herausspielen, sodass es beim … komplette Meldung

U16-Länderpokal: HFV unterliegt Bayern

2015-03-28-HFVU16-Bayern-336

Am zweiten Spieltag des Länderpokals traf die U16 des HFV auf die Vertretung Bayerns, welche am Vortag 0:0 gegen den Mitfavoriten Brandenburg gespielt hatte. Bayern gehört aus Tradition zu den Teams, die regelhaft um den Turniersieg mitspielen. Insofern war es eine große Herausforderung für das hamburger Team, sich dieser Mannschaft zu stellen. Die HFV-Trainerinnen Queisler und Schubert hatten sich entschieden, ihre Startelf umzubauen. Jana und Tomke, gestern ohne Einsatz, kamen von Beginn an. Die Bank bestand anfangs aus den HSV-Spielerinnen Christin, Emma, Lea G., Philine und Alina. Alle kamen in der 2. Halbzeit in die Partie. Der Ballbesitz war von Beginn an wie erwartet verteilt. Bayern drängte, der HFV verteidigte. Man hatte sich entschieden, hoch zu stehen und eine Abseitsfalle … komplette Meldung

U16-Länderpokal: Der HFV holt den ersten Punkt

2015-03-27-HFVU16-Sachsen-Anhalt-97

Die U16 des HFV von Nadine Queisler und Maja Schubert hat zum Auftakt des Länderpokals in Duisburg-Wedau gegen die Vertretung aus Sachsen-Anhalt ein 1:1 erkämpft. Von Beginn an spielten Larissa im Tor, sowie Melena, Alena, Caya, Antonia, Alina, Christin, Sylvana, Tina, Emma und Katharina. Teamgeist bewies auch Anneke, die zu gern das Tor gehütet hätte, sich jedoch in der Vorbereitung verletzt hatte und nun nur als Zuschauerin die Daumen drücken konnte. Sie ließ es sich jedoch nicht nehmen, Larissa vor dem Spiel beim Aufwärmen zu unterstützen. Der Auftakt in das Turnier war weniger gelungen. Im Tennis hätte man von einem unforced error gesprochen, als Larissa den Ball versehentlich einer Gegenspielerin auflegte. Diese schoss dann mühelos nach nur drei Minuten zum … komplette Meldung